Eine Öko-Katastrophe jagt die nächste, die Ressourcen werden knapp, das Klima ist bedroht – kein Gipfel der Welt bringt konsequente Lösungen.
Doch in der niedlichen, sauberen Schweiz wird ein zig-Milliarden- Experimentierkasten erbaut, dessen Versuche den Energiebedarf der gesamten Stadt Genf vertilgen. Und nun sollen wir auch noch Angst haben vor den schwarzen Löchern, die dort möglicherweise entstehen?
„Und unseren Planeten angeblich sogar vernichten“ schreibt die ZEIT in ihrem Artikel >Gott im Teilchenzoo<
Dabei dachte ich immer, wenn es Gott gibt, dann im schwarzen Loch. Denn er wohnt doch dort. Jetzt wird es sich herausstellen; nun kann man ihn ja beschleunigen und abschiessen. Alles jahrelang geübt in diversen Computerspielen.
Ich bin kein Feind der Physik, doch ich habe Zweifel am praktischen Nutzen vom Higgs-Teilchen.

Advertisements