ich muss mir mal eben etwas von der Seele schreiben und weiß nicht wie ich anfangen soll –
ach, wär ich doch…!
S-Bahn 20 vor 9 am Kölner Bahnhof, Selbstmord in Leverkusen-Rheindorf.
erst hieß es wegen eines überholenden Schnellzuges müsse die Bahn ein wenig warten, dann es waren Personen auf dem Gleis bis die Feuerwehr alle aus dem Zug gebeten hat.
1 Stunde verging in Kälte und Dunkelheit, bis man den wartenden Menschen sagte, dass ein Bus käme; später ein Taxi, dann wieder Ersatzbusse. Betrunkene spuckten die herumstehenden Bahnhilfsdienste an. Pöbeleien.
irgendwann kam ein Auto von einem Bestattungsunternehmen.
der Bus kommt gleich. aufgebrachte Leute, die sich im Stich gelassen fühlten und mit den Polizeibeamten stritten, die neu ankamen.
nach einer weiteren halben Stunde war ich fix und fertig und sah mich gezwungen ein eigenes Taxi
zu nehmen.
help!

Advertisements