…gestern bei Facebook! ein Posting entdeckt mit der Überschrift „Gib nicht auf, werde Asylant!“ darunter ein Handyupload mit einer geklauten! Gebührenmarke von zwei Menschen ( namentlich genannt ) in einer Notunterkunft für eine Barauszahlung

nicht, dass das schon genug wäre – die Kommentare liessen natürlich den echten Deutschen zur Höchstform auflaufen!
mir entgegnete eine Unbekannte, auf meinen Kommentar „Da ist wohl jemand neidisch ohne tauschen zu wollen?“ dass ich doch meine Blümchen nehmen solle, hingehen und paar Asylanten in meiner Wohnung unterbringen könnte, ich Gutmensch.
(sinngemäß wiedergegeben)

später beschwerte sie sich, dass ich nicht mehr antworten würde….

habe heute morgen die Pressestelle des Landkreises angerufen, nachdem ich das Posting bei FB meldete – kann ich das nicht meinerseits anzeigen?!

die Dame der Pressestelle war sehr nett; sie erklärte mir, dass Polizei und die Datenbeauftragten eingeschaltet wären, weil sich dieser Dreck wie ein Virus im Netz verbreitet und die Telefone nicht mehr stillstehen

last but not least…ich bedankte mich jedoch mit den Worten, dass mir bei der Gelegenheit einfiel – wollte mich noch erkundigen, wo in Köln eine Stelle für direkte Spenden an die Menschen in den Notunterkünften ist

Advertisements